Zwischen Ressourcenstärkung und Konfliktbearbeitung:
Auf Basis der Psychopathologie im kindes- und Jugendalter kunsttherapeutische Prozesse aktiv gestalten.

Das besondere Seminar:
Fortbildung Kunsttherapie mit Kindern und Jugendlichen
17. – 19. April 2020
Tanja Holzmann

Das Seminar verbindet Theorie und Praxis: es gibt einen Überblick über die Psychopathologie des Kindes- und Jugendalters und setzt dabei Schwerpunkte auf depressive Symptomatik, Angst-/Zwangs- und psychosomatische Störungen. Wie kann es gelingen, über die bildnerische Arbeit konkrete Therapieziele mit den jungen Patient*innen zu erarbeiten und wie können uns bildnerische Momentaufnahmen im Verlauf helfen? Welche Rolle spielen Resilienzfaktoren und wie entsteht ein therapeutisches Gleichgewicht zwischen Ressourcenstärkung und Konfliktbearbeitung? Das Seminar verbindet Grundlagenwissen zur Psychopathologie mit kunsttherapeutischer Methodik, praktischen Übungen und Fallvignetten aus der Praxis.

Das Sonderseminar richtet sich gleichermaßen an klinisch wie auch ambulant tätige Kunsttherapeut*innen und Studierende.

Material (bitte mitbringen):
Flüssige Farben wie Aquarell- oder Gouache, Ölpastellkreiden, weitere Malmedien nach Wunsch, Transparentpapier und DIN A3 Zeichenpapier, Bleistift, Stifte und Papier für Notizen


Dozentin:
Tanja Holzmann, Kunsttherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Dipl.-Betriebswirtin (FH)
Seit 2019: in eigener kunsttherapeutischer Praxis für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und deren Eltern, Familienzentrum Trudering, München
Seit 2016: Initiatorin und Vorstand Kunsttherapie-Netzwerk e.V. www.kunsttherapie-netzwerk.de
2012-2018: Klinische Kunsttherapeutin Heckscher Klinik München, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik, Psychotherapie

„Kunsttherapie ist für mich: Zugang zum inneren Erleben ermöglichen: Visualisieren, Wahrnehmen, Bewusstwerden, Erkennen und Verändern durch die Arbeit mit dem Bild oder der Gestaltung und therapeutischen Interventionen.“

Zeiten (mit Pausen):
Freitag 18:00 Uhr bis ca. 21:30 Uhr
Samstag 9:00 Uhr bis ca. 19:30 Uhr
Sonntag 9:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr

Das Seminar wird TeilnehmerInnen der 4-jährigen Weiterbildung sowie dem Bachelorprogramm am IKT als Wahlpflichtfach (22,5 Stunden) anerkannt.

Ort:
IKT, Institut für Kunst und Therapie München
Germeringer Str. 6a (Rückgebäude), 82131 Gauting


Kosten und Organisation:
Die Kosten für das Sonderseminar betragen Euro 250,- €
Studierende des IKT und der HfWU-Nürtingen ermäßigt 240,- €
Eine Anmeldung vor dem 1. April 2020 ist erwünscht

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass es sich um eine platzbeschränkte Fortbildung mit max. 16 TeilnehmerInnen handelt, die bereits vor dem 1. April 2020 ausgebucht sein kann.

Bitte überweisen Sie die Seminargebühren unmittelbar nach Erhalt der Eingangsbestätigung Ihrer Anmeldung
auf das Konto des IKT
HypoVereinsbank München, IBAN: DE84 7002 0270 1890 1827 27 BIC: HYVEDEMMXXX
mit dem Vermerk: Sonderseminar Holzmann


Rücktrittsbedingungen:
Bei einem Rücktritt bis zum 01.04.2020 fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50,- € an.
Später ist ein Rücktritt nur möglich, wenn eine andere Teilnehmer*in nachrückt.


Anmeldung:
Bitte senden Sie das Anmeldungsformular bitte an das IKT-Sekretariat (per Post oder Scan).

IKT Sekretariat, Germeringer Str. 6a, D-82131 Gauting
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: +49 – (0)89 / 3185 9930

Dort können Informationen zu den weiteren Fort- und Weiterbildungsangeboten des IKT angefordert werden. Diese können auch auf der Homepage des IKT eingesehen werden.

Unsere ausführliche Datenschutzerklärung liegt der Informationsbroschüre bei und kann auf der homepage www.kunsttherapie-ikt.de unter der Rubrik Datenschutz eingesehen werden.

Institutsleitung: Prof. Dr. Gertraud Schottenloher

Kategorie: Sonderseminare