Sonderseminare

Intensiv-Workshop: Fortbildung / Selbsterfahrung

23. – 25. Oktober 2020

mit Christian Horras

Die Doppelbildmethode© stellt eine kunsttherapeutische Intervention dar, die es ermöglicht, bisher nicht bekannte oder nur erahnte (Lebens-) Zusammenhänge zu erschließen. Aktuelle Lebensthemen oder problematische Situationen werden mit tieferen seelischen Erfahrungsschichten verknüpft, wodurch neue Sichtweisen entstehen,  die Verstehen und schließlich Veränderung ermöglichen können. 
 
Entwickelt und erprobt wurde die Doppelbildmethode im klinischen Kontext. 
Sie eignet sich aufgrund ihrer Einfachheit und Effizienz hervorragend in psychotherapeutischen Gruppen, der Psychosomatik wie auch im Einzelsetting oder Coaching. Durch das Erlernen der Methode werden gleichzeitig Basiskenntnisse in Bildbetrachtung  und -analyse, systemischer Therapie sowie psychodynamischer Prozesse vermittelt.

Details & Anmeldung: Christian Horras - Die Doppelbildmethode© – Oktober 2020

Kategorie: Sonderseminare

Intensiv-Workshop: Fortbildung / Selbsterfahrung

31.10. bis 03.11.2019

mit Kathrin Franckenberg


Prozesshaftes Malen,“Point Zero Painting”, erlaubt, wie ein Kind auf Entdeckungsreise zu gehen. Es befreit von negativer Selbstbewertung und Kritik. Emotionale Blockaden, die sich aus Vorstellungen und Konditionierungen entwickelt haben, lösen sich. Diese besondere Methode der Selbsterkundung führt an jenen wilden, ungezähmten Ort in uns, wo wir uns frei und lebendig fühlen. Dort gibt es weder Regeln, noch Beurteilungen. Im Zustand wacher Hingabe lauschen wir unserer Intuition, nutzen unsere Spontanität und lassen uns in jenen unberührten kreativen Raum mitnehmen, aus dem heraus wir dem, was in uns lebendig ist, auf natürliche Weise Ausdruck geben. In diesem schöpferischen Prozess mit uns selbst, können wir die Mysterien unseres Lebens erkunden. Wenn Kreativität zu fließen beginnt, übernimmt Intuition die Führung und der freie Fluss von Farben und Bildern führt zu Heilung und Erkenntnis.
Es sind weder Vorerfahrung, noch künstlerische Fertigkeiten oder eine besondere Inspiration oder Begabung notwendig. Kunstschaffende, „Beginner“ und auch „Wiederholer“, sind herzlich willkommen. In einer unter- stützenden und wertschätzenden Atmosphäre dient die Leiterin als Begleiterin und Zeugin für diesen kreativen Prozess ohne zu interpretieren. Mit Hilfe der Point Zero Methode kann man lernen, sich selbst zu befragen, um so mögliche Blockaden als Wegweiser und Schlüssel zu nutzen, die zur Freiheit des Selbstausdrucks führen.

Details & Anmeldung: Point-Zero-Painting-Prozess: Emotionale Blockaden lösen – Oktober/November 2019

Kategorie: Sonderseminare